Elly-Heuss-Knapp Schule - Berufskolleg der Stadt Düsseldorf


Im Zuge der Konditoren-Ausbildung ist eine der vielen Aufgaben von uns Auszubildenden eine Projektwoche bzw. Spendenaktion zu planen und durchzuführen. Im Dezember hat die Konditoren-Oberstufe dies dann tatkräftig umgesetzt.

Gemeinsam mit unserer Lehrerin Frau Langenscheidt haben wir uns nach einiger Zeit der Überlegung darauf geeinigt das Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Gerresheim sowie die Kinderkrebsstation der Uniklinik Düsseldorf zu beschenken.

In Abstimmung mit Frau Schönewald, der Fachbereichslehrerin der Konditoren, haben wir überlegt, womit wir beiden Einrichtungen eine Freude bereiten können.

Beim Regenbogenland entschieden wir uns für Lebkuchendörfer und Anhänger. Die Kinder auf der Kinderkrebsstation und ihre 30 Mitarbeiter*innen sollten kleine Lebkuchenhäuser bzw. eine Teegebäcktüte erhalten.Und schon ging es los, wir bereiteten große Mengen Lebkuchenteig zu, machten Skizzen für die Dörfer und Häuser und überlegten uns welche Teegebäckformen wir herstellen wollten.

In den darauffolgenden Wochen wurde fleißig geknetet, ausgerollt, ausgestochen, gebacken, zusammengebaut, dekoriert und verpackt, bis dann alles fertig gestellt war und ein wirklich wunderschönes Ergebnis vor uns stand.

Beide Einrichtungen haben ihre Präsente bei uns in der Schule abgeholt, die Spendenübergabe fand jeweils im Foyer des weißen Gebäudes statt.

Sowohl Frau Mertens und Frau Garweg vom Regenbogenland als auch Herr Fleßer von der Elterninitiative der Kinderkrebsstation waren total gerührt und begeistert, mit wie viel Liebe und Engagement wir unsere Erzeugnisse hergestellt hatten.

Wir waren sehr erleichtert, dass alles so gut geklappt hat. Über die positiven Reaktionen haben wir uns riesig gefreut.

Es war eine anstrengende aber auch besondere Erfahrung, die allen Schüler*innen eine Menge Spaß gemacht und am Ende ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.

Text: Leah Henn, Kaya Alexandra Breuer

 

Veröffentlicht am 11. Januar 2022