Elly-Heuss-Knapp Schule - Berufskolleg der Stadt Düsseldorf


Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen hatten im Schuljahr 2016/17 erstmalig die Gelegenheit, das Berufs- und Studienorientierungssystem KAoA-kompakt zu durchlaufen. Hierbei setzten sie sich mit ihren Fähigkeiten und Interessen auseinander, sie informierten sich über Ausbildungsberufe, deren Inhalte und Zugangsvoraussetzungen und lernten verschiedene Berufsfelder praxisnah kennen. 

Zunächst durchliefen die Schülerinnen und Schüler eine zweitägige Potenzialanalyse bei der WIPA Düsseldorf. Hierbei wurden in Kleingruppen verschiedene stärken- und handlungsorientierte Übungen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler entdeckten ihre fachlichen, methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen, die in einem inviduellen Auswertungsgespräch besprochen und ausgewertet wurden.

Auf Grundlage der Potenzialanalyse fand die dreitägige Berufsfelderkundung in den Räumlichkeiten des BBZ der AWO Düsseldorf statt. Unsere internationalen Schülerinnen und Schüler gewannen Einblicke in die Berufswelt, indem sie sich in mehreren Berufsfeldern wie Floristik, Friseur, Gesundheit, Holz, Maler, Metall und Soziales orientierten. Dabei lernten Sie Arbeitsabläufe sowie verschiedene berufliche Tätigkeiten praxisnah kennen. Neben den praktischen Erfahrungen wurden Themen wie  Ausbildungsdauer, Vergütung und Abschlussprüfung  behandelt. 

Im dreitägigen Praxiskurs vertieften die internationalen Schülerinnen und Schüler Ihre Erfahrungen aus der Potenzialanalyse und Berufsfelderkundung und setzten sich intensiv mit den Anforderungen des von ihnen gewählten Berufsfeldes und ihren eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten auseinander. Die systematische Erprobung beruflicher Fertigkeiten und die Stärkung der Handlungskompetenz standen hierbei im Vordergrund.

Auch im Schuljahr 2017/18 werden die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klassen an KAoA-kompakt als Instrument zur beruflichen Erstorientierung teilnehmen.

 

Veröffentlicht am 04. September 2017