Elly-Heuss-Knapp Schule - Berufskolleg der Stadt Düsseldorf

BHEU gestaltet in Kooperation mit der Mosaikschule die Wand des Weißen Schulgebäudes

In der letzten Woche war es endlich auch bei uns soweit: Im Rahmen eines 3-tägigen Projektes gestaltete die Unterstufe des Bildungsganges der Sozialassistenten mit Schwerpunkt Heilerziehung in Kooperation mit einer Klasse der Mosaikschule (Förderschule mit Schwerpunkt Geistige Entwicklung) die 10m lange Wand auf der Vorderseite des Weißen Schulgebäudes. Die Idee entstand bereits 1,5 Jahre zuvor bei der Teilnahme an einem Kunstwettbewerb zu „125 Jahre Sonderpädagogik in der Stadt Düsseldorf“ . Seitdem wurde die Idee bereits einmal zuvor im nahegelegenen Nachbarschaftsgarten Wersten erfolgreich realisiert.

Weiterlesen: „Vielfalt“ - Wandgestaltung an der Elly-Heuss-Knapp-Schule

Jörg Böckem führte über Jahre hinweg ein Doppelleben als Journalist und Junkie. In seinem Buch "Lass mich die Nacht überleben" beschreibt er seinen Weg in die Sucht und den Ausstieg daraus. Wir konnten ihn für eine Lesung am 2. Juni an unserer Schule gewinnen.

Weiterlesen: Lesung "Lass mich die Nacht überleben"

24 glückliche Absolventinnen und Absolventen aus der Hauswirtschaft haben dieses Jahr ihren Abschluss geschafft. Nach 3 Jahren intensiver Vorbereitung in der Fachschule Ernährungs- und Versorgungsmanagement konnten 4 Meisterinnen in Hagen stolz ihren Meisterbrief entgegennehmen.

14 Hauswirtschafter/innen und 6 Fachpraktiker/innen Hauswirtschaft feierten am 04.07.2017 in der Elly-Heuss-Knapp-Schule ihre Lossprechung. 

Weiterlesen: Hauswirtschaft – yes we can

Die Elly-Heuss-Knapp-Schule konnte seit Sommer 2015 gemeinsam mit dem Mildred-Scheel-Berufskolleg in Solingen 43 Auslandsaufenthalte im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ erfolgreich organisieren.

Weiterlesen: Übergabe von Europässen - Erasmus+ am 30.06.2017

Ende Mai 2017 besuchten 105 Schüler/innen und Lehrer/innen das Junge Schauspielhaus auf der Münsterstraße. Gespielt wurde „Mr. Handicap“, eine Geschichte über Jugendliche mit und ohne Behinderung.

Weiterlesen: Mit Aufregung ins Junge Schauspielhaus