Elly-Heuss-Knapp Schule - Berufskolleg der Stadt Düsseldorf


Zum Pressetermin anlässlich der Plakettenübergabe standen Laura und Zahra aus der GY13 Rede und Antwort. Sie nehmen am Talentscouting-Programm teil und wollen nach ihrem Abitur Medizin und Psychologie an der Uni studieren. (Foto: Swantje Kielhorn)

Schon seit dem Schuljahr 2017/18 läuft die Zusammenarbeit zwischen Gabi Krüger-Maaß vom Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Talentscout Yvonne Appler der Heinrich-Heine-Uni zum Besten der Schülerinnen und Schüler. Jetzt freut sich die Schulleitung über die offizielle Plakettierung und die damit verbundene nachhaltige Förderung.

v.l.n.r. Gabriela Krüger-Maaß (Bildungsgangleiterin), Ludger Traud (Schulleiter), Stefan Kuhlmann (Bereichsleiter), Yvonne Appler (Talentscout der HHU), Foto: Wilfried Meyer

Talentscout Yvonne Appler aus dem Studierenden-Service-Center der HHU hilft am Berufskolleg derzeit 10 Jugendlichen dabei, sich ihrer Stärken und ihrer Wünsche für die berufliche Zukunft bewusst zu werden: „Wir gehen einmal im Monat in die Kooperationsschulen und bieten regelmäßig Sprechstunden für Schüler und Schülerinnen ab der 10. Klasse an. Gemeinsam entwickeln wir Perspektiven, um diese Schritt für Schritt in realisierbare Ziele umzuwandeln.“ Coachings zu diversen Themenschwerpunkten, wie beispielsweise die Förderung der Sprachkompetenz, Motivationshilfen, Selbst- und Lernmanagement ergänzen die Beratung.

Die Teilnehmenden des Programms zeigen sich begeistert, so wie Zahra Bakr: „Für mich ist das Talentscouting eine Bereicherung für die Zukunftsorientierung, denn ich werde voraussichtlich die erste in der Familie sein, die studieren wird und ich keine Menschen in meinem Umfeld habe, die mich dementsprechend beraten könnten“. Laura Grünkewitz ergänzt: „Durch das Talentscouting werden alle meine Fragen beantwortet und mir bei Schwierigkeiten – wir beispielsweise die Auswahl der Hochschulen und deren Auswahlkriterien, unterstützend geholfen“. Außerdem sagt Rebecca Janiak: „Das Talentscouting gibt mir die Möglichkeit, direkt in Kontakt mit Medizinstudenten zu kommen, welche mir gerne auf Fragen rund um die Zulassungsbedingungen und das Studium allgemein hilfreiche Antworten geben.

Hintergrund:

In Deutschland entscheiden oftmals die familiären Hintergründe über den Bildungsweg. Hier setzt das NRW-Talentscouting an. Im Rahmen des im Ruhrgebiet bereits erfolgreichen Förderprogramms bauen seit 2017 fünf Talentscouts der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ein Netzwerk mit Schulen in Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss auf. Unter dem Motto „Talente Willkommen!“ ermutigen die Talentscouts in enger Abstimmung mit allen am Studien- und Berufswahlprozess Beteiligten leistungsstarke Jugendliche aus Familien ohne akademische Erfahrung, sich ein Studium oder eine Berufsausbildung zuzutrauen und unterstützen sie dabei, diesen Weg erfolgreich zu beschreiten.

Frau Yvonne Appler ist Talentscout der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf an der Elly.

Ein zentrales Ziel des Talentscoutings ist es, jungen Menschen gleiche Bildungschancen zu ermöglichen – unabhängig vom Nachnamen oder dem Einkommen der Eltern oder den Unterstützungsmöglichkeiten in ihrem Umfeld.

Verankert in einem Netzwerk aus verschiedenen Hochschulen in NRW begleiten, beraten und motivieren die Talentscouts talentierte Schülerinnen und Schüler auf ihrem individuellen Weg in die berufliche Zukunft. In den Kooperationsschulen werden regelmäßige Einzeltermine für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II angeboten.  Die Talentscouts beraten ergebnisoffen zur Studien- und Berufswahl und begleiten die Schüler langfristig bis zum Abitur und darüber hinaus, je nach Bedarf auch noch während des Studiums. Sie arbeiten gemeinsam die individuellen Interessen und Fähigkeiten heraus, ermutigen die Jugendlichen, sich ein Studium zuzutrauen und unterstützen sie dabei, diesen Weg erfolgreich zu gehen.

Für die Talentscouts sind Schulnoten natürlich wichtig, aber der Blick geht über das Zeugnis hinaus. Es wird auf die individuellen Fähigkeiten geschaut, die junge Menschen in ihrem Lebenskontext aufweisen. Auch werden Schülerinnen und Schüler darin unterstützt, ihre Talente in sich zu entdecken.

Unter www.hhu.de/talentscouting finden Sie weitere Informationen zum Projekt und zu den einzelnen Talentscouts.

 

Veröffentlicht am 09. Juni 2018