Elly-Heuss-Knapp Schule - Berufskolleg der Stadt Düsseldorf


Chezia Aiello, Dipl. Sozialpädagogin & Dipl. Sozialarbeiterin    

Kontakt
Telefon 0211 / 89 223 60 (Montag bis Donnerstag von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr)
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Persönliche Beratung
Raum S03 (Eingang Mediothek)
Montag bis Freitag von 8 bis 15:15 Uhr. Bitte Aushang an der Tür beachten.

Trainingsraum
Raum S03/S05 (Eingang Mediothek)
Montag bis Freitag von 8 bis 13:25 Uhr.

 

Arbeitsbereiche:

1. Beratung

Die Schulsozialarbeiterin an der Elly-Heuss-Knapp-Schule ist Ansprechpartnerin für Schüler/innen, Eltern / Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte.

Sie ist zuständig für Beratung und Einzelfallhilfe bei individuellen Konfliktsituationen.
Mögliche Beratungsthemen können sein: Beziehungsprobleme, finanzielle Probleme, Zukunftssorgen, junge Mutterschaft, Diskriminierung, Sucht, Gewalt, etc.

Dabei arbeitet sie eng mit dem Beratungsteam der Elly-Heuss-Knapp-Schule zusammen. Bei Bedarf vermittelt sie zu externen Beratungsstellen und dem Jugendamt.

2. Offene Angebote, Trainingsraum, Kurse und Projekte

Die Schulsozialarbeiterin bietet

  • Gelegenheiten zur Kontaktaufnahme in der Mediothek,
  • die Bearbeitung von Unterrichtsstörungen im Trainingsraum,
  • themen- und zielgruppenorientierte Kurse im Wahlpflichtbereich,
  • Projekte und offene Freizeitangebote an.

3. Sozialpädagogische Gruppenarbeit

Bei der Arbeit mit Schulklassen bietet die Schulsozialarbeiterin den Lehrkräften ihre Unterstützung an. Sie vermittelt Kontaktadressen zu regionalen Kooperationspartnern und übernimmt auf Wunsch die Koordination von Angeboten.

Dies geschieht schwerpunktmäßig in zwei Bereichen:

  • Förderung der Ausbildungsreife anhand des Kriterienkatalogs des Nationalen Pakts für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs. Dabei können die folgenden Merkmale präventiv gefördert werden:

- schulische Basiskenntnisse (z.B. Rechtschreibung),
- psychologische Leistungsmerkmale (z.B. Befähigung zur Daueraufmerksamkeit),
- Merkmale des Arbeits- und Sozialverhaltens (z.B. Konfliktfähigkeit),
- physische Merkmale (z.B. gesundheitliche Voraussetzungen) und
- Berufswahlreife (z.B. Informationskompetenz).

Zum Kriterienkatalog (Ausbildungsreife) der Arbeitsagentur bitte hier klicken!

  • Interkulturelle Arbeit und Förderung von Integration

Darüber hinaus bietet sie Infopakete zu unterschiedlichen Themen (z.B. Medienpädagogik, Bewegungs- und Erlebnispädagogik, Kinder- und Jugendkultur, politische und soziale Partizipation, Gesundheit und Ernährung, Ökologische Bildung) an.

4. Vernetzung und Gemeinwesenarbeit

Die Schulsozialarbeiterin wirkt an der Vernetzung und in der Gemeinwesenarbeit mit. Dieses beinhaltet insbesondere:

  • Teilnahme an Sitzungen ausgewählter schulischer Gremien (z.B. Beratungskonferenz, Elternpflegschaftssitzung, Plenum für Schulentwicklung)
  • Mitgestaltung der Schulkultur (z.B. im Rahmen von Aktionstagen)
  • Aufbau und Pflege von regionalen Netzwerken mit anderen Schulsozialarbeitern und außerschulischen Kooperationspartnern und Teilnahme an ausgewählten Sitzungen
Veröffentlicht am 29. März 2017